Samstag, 20. November 2010

Dream a little Dream


Eigentlich müßte ich aufräumen, Wäsche waschen und bügeln, Fenster putzen .... *seufz* ...all die Dinge, die die fleißige Hausfrau ratzfatz mit einem Lächeln im Gesicht verrichtet. Nun, da ich aber nicht unbedingt zu dieser Gattung Frau gehöre, ignoriere ich alle Zeichen von zunehmender Verwahrlosung in unserem Haushalt und konzentriere mich völlig auf die überflüssigen Dinge im Leben,- wie zum Beispiel auf dem Sofa sitzen, Musik hören, ( Frau Louisan duddelt gerade in meinem CD Player ) Müller Milchreis und Kinderschokobons essen. 
Und ausserdem habe ich ein, zwei, drei neue Dekorationsartikel, die noch an Ort und Stelle gebracht werden müssen. Aber irgendwie fehlt mir heute jeglicher Elan für irgendwas. ( Das untere Bild ist mein neuer Raumteiler und wenn er richtig steht, zeig ich mal ein schöneres Bild ) ach ja, und der Schrank ist unser Fernsehschrank, aus dem ich die Tür rausgebrochen hatte. Ist doch gut geworden, oder? Habe ich dann irgendwann selber repariert....sonst ständ die Tür immer noch daneben. Und warum die Bilder schwarz weiß sind, weiß ich auch nicht. Habe neue Knöpfe an der Kamera gefunden und jetzt wird alles schwarz weiß.

Ich habe es noch nicht einmal zum Friseur geschafft. ( Was schon ein Kunststück ist, wenn der eigene Mann sieben Geschäfte hat ) Und dabei haben wir heute Abend Weihnachtsfeier und natürlich wird die Frau vom Chef  wie üblich einen riesen Ansatz und überhaupt keine Frisur haben. *lach* .... aber meine neuen Stiefel werde ich ausführen. ( Die kennt noch nicht mal mein Mann ) Ich leide nämlich zur Zeit unter einem akuten Shopping Syndrom... ich kann gar nicht mehr aufhören. Wahrscheinlich ist das meine Art, Stress zu kompensieren. Und was entspannt mehr, als tausend Dinge zu kaufen, die kein Mensch braucht?? 

In diesem Sinne ein schönes entspanntes Wochenende Euch allen...
Liebe Grüße Tine


Kommentare:

  1. Liebe Tine,
    ohhhjaaaaa, inzwischen kann ich 1:1 nachempfinden, was bei dir so abgeht! Seitdem ich selber Lädchenbesitzerin bin, geht's bei uns auch drunter und drüber! Aber es ist sooo schön, ein Lädchen zu haben! Und: Ja, ich kenne sie auch, diese Zeit, die man nur dasitzt, unfähig, sich noch irgendwie mit etwas Elan zu bewegen (zu wollen....hihi), Löcher in die Luft guckt, Teechen schlürft und, in meinem Falle, Lebkuchen mit fingerdick Butter drauf verdrückt! Wenn's hoch kommt, dann bringt man aber noch die Kraft auf, die Seiten der Jeanne d'Arc umzublättern, grins....
    Naja, ich wünsch dir auf jeden Fall noch mehr solche Mussestunden (macht es denn einen Unterschied, ob der Staub 1 oder 2 cm dick liegt???), man braucht die für's seelische Gleichgewicht!
    Geniess die Weihnachtsfeier heute Abend, egal, mit was für'ner Frisur!
    Herzelichste Grüsse,
    die Pimpernelle-Hummel

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich heute alles voll unterschreiben;)).......nur hab ich leider keine so himmlischen Stiefel........aber sonst passt alles!!! Vielleicht kommt ja noch die gute Fee und feudelt durchs Haus bis es blitzt und glänzt und vielleicht fährt sie mit ihrem Zauberstab auch noch schnell durchs Haar?!! Und bringt gleich neuen Schoki-Nachschub und sorgt dafür, dass der keine Kalorien hat....und überhaupt!!!! Ein herrliches Wochenende und feiert schön,

    allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das kenn ich auch. Während der Arbeit mach ich 1000 Pläne, was ich zuhause alles schaffen will, undbin ich dann daheim, verschwindet der Wille im Nirgendwo. Denn auf dem Sofa abhängen ist auch so schön, am besten mit ner Wohnzeitschrift oder dem Laptop.
    Tja, Du weißt ja, daß ich auch noch an einer Tankstelle arbeite, es seltsamerweise aber nie schaffe, mein bis zum letzten Tropfen leergefahrenes Auto auch dort zu tanken. Nee, das muß dann auf dem Heimweg an einer anderen Tanke sein.
    Uns fehlt eindeutig Personal!
    Mit schicken Stiefeln kann ich auch nicht dienen, wohl aber mit Shoppingwahn - hach ja der Antikmarkt heute morgen hat den Geldbeutel wieder erleichtert.
    Und was den Friseur angeht - hab mich vor ein paar Wochen überreden lassen, meine hüftlangen Haare abzuschneiden - warum nur?, seufz. Jetzt sind se erst mal wech, und die neue Farbe mag ich gar nicht. Vielleicht sollte ich mal in eines eurer geschäfte gehen!

    Liebe Grüße,
    Tanja (auf die ein Berg Bügelwäsche wartet, die aber lieber bloggt).

    AntwortenLöschen
  4. Tina, beim Lesen Deines Kommentares musste ich schmunzeln - das kommt mir alles irgendwie bekannt vor :-)))

    Und mir fiel eine Grafik ein, die ich vor ein paar Jahre mal bei "Lisacountrygrafics" in den USA bestellt habe, sie zeigte eine Nähmaschine mit chaotisch drapierten Stoffen u. Deko-Kram und den Schriftzug: "Crafting forever - housework whenever" - total süss gemacht! Wenn ich sie auf einer meiner CD's noch finde, schicke ich sie Dir mal. (Ist ja irgendwie das Motto von uns Bloggerfrauen - lach)

    Wünsche Dir und Deinen Lieben einen schöööönen Sonntagg!

    Lony vom Beerenkranz x

    AntwortenLöschen
  5. Hi hi 'Tine, ja solche Tage haben wir alle denk ich mal....und in dieser Jahreszeit habe ich auch kaufwut...hoffentlich war das Fest schoen wo ihr wart.
    Eine gute Woche, und vielleicht kriegst du ja die kommenden Tage etwas getan...
    LG,
    niCOLE

    AntwortenLöschen
  6. Very interesting and nice post!
    Kisses.

    AntwortenLöschen