Montag, 31. Oktober 2011

Ein Großer ist gegangen

und die Lücke, die er hinterläßt, ist riesig.
Heute morgen fanden wir unseren "Dicks'co" friedlich eingeschlummert auf seiner Decke in unserem Schlafzimmer. Er sah ganz friedlich aus, die Vorderpfoten waren übereinander gelegt, das eine Ohr leicht geknickt, die Augen geschlossen. Mein Mann sagte, das er genau den Tod gestorben ist, den wir uns immer für Ihn gewünscht haben. Und er hat uns die Entscheidung abgenommen ... so leise wie er gekommen ist, ist er auch gegangen.

Unser bester & treuster Freund Presley
geb. 05.09.2002 / gestorben 31.10.2011

Neun Jahre war er an unserer Seite und wir möchten keinen Tag missen. 

Nachtrag:
Ich habe heute den ganzen Tag nach den richtigen Worten gesucht, aber irgendwie klang das alles so abgedroschen. Ich kann an dieser Stelle gar nicht sagen, wie unglaublich schwer das für uns ist.
Ich habe meinen Mann heute das erste mal seit zehn Jahren weinen sehen.
Und auch wenn wir wußten, dass dieser Tag eines Tages kommt, trifft es einen doch mit der Wucht eines Vorschlagshammers. Dieser Hund war bei weitem nicht immer einfach und in jungen Jahren haben wir ihn des Öfteren verflucht. Aber er hat uns mit seiner Loyalität
jedesmal gezeigt, wie besonders er war. Könnt Ihr Euch vorstellen, das dieses Pony niemals etwas kaputt
gemacht hat ? So groß und mächtig dieser Hund auch war, zu Hause war er ein Engelchen.
Und auch wenn wir mal weniger Zeit hatten hat er sich nie beklagt. Er war immer dankbar. Dankbar für jede Streicheleinheit, für jedes Leckerchen, für jedes nette Wort.
Täglich wurden wir an der Tür empfangen, egal wie schlecht es ihm auch ging. Er kam immer.
Teilweise konnte er sich nicht mal auf den Beinen halten. Aber er kam.
Wenn er mit uns im Bett liegen durfte, war das das größte für ihn. Bekrabbelt werden von mama & papa.
Ich könnte noch stundenlang geschichten über diesen Hund erzählen, aber ich
will es an dieser Stelle nun auch gut sein lassen.
Möge er in Frieden ruhen und hoffentlich sehen wir uns eines Tages wieder.
Tine & Mann



Kommentare:

  1. Oh, das tut mir sehr, sehr leid... so ein schöner Kerl war es. Eine Bordeauxdogge?
    Aber schon ein bisschen tröstend, dass es doch so angenehm für ihn war.. und auch für euch.

    Mir steht das noch bevor.. Meine ist 13Jahre und wird ansehend älter. Sie schläft fast den ganzen Tag.. tiiiiief und fest. Das hat sie vor einem halben Jahr noch nicht getan. Aber leider ist es so.
    Die Zeit vergeht wie nix.. eben noch ein quirliger und nervenraubender Welpe mit ausdauernder Zerstörungwut.. dann ganz schnell der TREUSTE Begleiter.. und das wird er IMMER bleiben:
    In euren HERZEN!!

    Ganz liebe und mitfühlende Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
  2. Oje liebe Tine ... das ist hart und dennoch ist es wirklich eine schöne Art über die Regenbogenbrücke zu gehen. Bei seinen Menschen, in der gewohnten Umgebung nicht mehr aufzuwachen ist sicher für jedes Tier wunderschön.

    Die Lücke ist riesengroß und die Erinnerungen werden auch noch einige Zeit traurig machen aber irgendwann geht es mit einem Lächeln.

    Alles Liebe
    Mimi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tine,
    ach, ich könnte losheulen! Ich weiss, wie dir jetzt zumute ist.......ich kann dir so genau nachfühlen! Da ist es ein schwacher Trost, dass er einfach und wortwörtlich eingeschlafen ist. Natürlich hinterlässt er eine riesige Lücke, der Pfundskerl! Und was wahre, unvoreingenommene und ehrliche Zuneigung ist, dass weiss nur jemand, der Tiere seine Freunde nennt. Tiere (be)werten nie, sie sind immer für einem da, hören zu und machen unser Leben um vieles glücklicher.....
    Ich schicke dir viel Trost und drück dich herzlich!
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  4. Es tut mir sehr leid.. mehr kann ich auch nicht sagen.. aber ich denke (unbekannterweise) ganz fest an Euch! Jeder, der selber ein Tier hat, versteht jedes einzelne Wort von dem was Du schreibst. Ich wünsch Euch viel Kraft für die kommende Zeit.

    Alles Liebe,
    Angelina

    AntwortenLöschen
  5. Das tut mir sehr leid für Euch. Ich habe ja auch vor gar nicht langer Zeit meinen einen Kater verloren, allerdings mußte er eingeschläfert werden. Euer Hund war bei Euch, das ist finde ich auch im schweren Moment für ihn am schönsten. Die Erinnerung an Eure gemeinsame Zeit wird immer bleiben!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. Wer Tiere hat kann euch das alles nachfühlen.
    Ich drücke euch, denn Worte können nicht ausdrücken, wie ich mit euch fühle.
    LG Suse

    AntwortenLöschen
  7. Das tut mir so leid. Ich weiß, wie ihr euch fühlt. Auch, wenn er nicht leiden musste, hinterlässt er doch eine so große Lücke... aber ich denke auch,ihr werdet ihn wiedersehen...
    Auch wenn das alles jetzt kein Trost ist, denkt daran, dass er ein so schönes Leben mit euch hatte!

    Alles, alles Liebe!

    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Es tut mir so leid für Euch.
    Ich kann Euren Schmerz nachvollziehen; wir haben vor einem Jahr unseren geliebten Kater verloren.

    Ich denke an Euch.

    Gela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tine,

    Es tut mir ebenfalls sehr leid für dich...Ich wünsche Euch alle Kraft der Welt!!
    Ich weiß wie es ist ein Tier zu verlieren!!!

    Ich war 17 Jahre alt als ich unseren Hund (damals ebenfalls 17j.) einschläfern lassen mußte!! Noch heute nach 14 Jahren denke ich jeden Tag an unsere Süße!!!

    Er bleibt immer in euren Herzen!!

    Alles liebe,Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tine,
    es tut mir so leid, dass Dein Presley jetzt von Euch für immer gegangen ist...ich denke an Euch und wünsche Euch beide viel Kraft!
    Viele liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  11. Ach nein, wie traurig. So ein schöner, toller und beeindruckender Hund. Ich hab Dir ja schonmal geschrieben dass ich ein großer BX-Fan bin, auch wenn ich bislang nur zwei Zwerghunde habe, aber irgendwann kommt eine BX.

    Aber sein Tod war so, wie man sich das für sein Tier wünscht - einfach eingeschlafen.

    Wir mußten vor Jahren unseren 17jährigen Basset Hound einschläfern lassen, die Tierärztin kam leider nicht ins Haus und ich mußte ihn hinbringen und er hat es gewußt! Das hat mir das Herz zerrissen. Es gab aber keine andere Möglichkeit mehr.

    Ach Tine, ich drück euch ganz lieb. Weiß ich doch auch wie das ist. Sooo traurig und ich sitze gerade da und habe Tränen in den Augen. Wegen eurem Süßen und auch wegen meinem ganz Kleinen, bei dem sich immer mehr gesundheitliche Handicaps einstellen, seufz. Gerade mal 4 Jahre alt und immer mehr verschiedene neurologische Ausfälle und mein Mann und ich und auch der wirklich kompetente Tierarzt können nicht helfen. Und auch unserer Größerer ist dann immer ganz verstört, wenn der Mini umkippt und weint.
    Ihr habt eurem Dicken eure ganze Liebe gegeben und das weiß er und das ist mehr, als so mancher Hund in seinem Leben bekommt.

    Liebe, tröstende Grüße,
    Tanja und die zwei Mini-Yorkies

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tine keine Worte können trösten,wir können euren schmerz so gut nachfühlen.Und sind in Gedanken bei Euch.So gerne hätte wir noch seine Bekanntschaft gemacht und ihn mal gekuschelt.Wir drücken Euch ganz fest Nina-Achim-Fritz

    AntwortenLöschen
  13. Liebes Tinchen,
    ....mir fehlen die Worte, bin ganz traurig und fühle mit Euch.
    Auch wenn es kein Trost ist, aber er durfte ein schönes Leben bei Euch führen und hatte es gut. Ich drück Dich ganz dolle fest und bin in Gedanken ganz fest bei Euch!
    Du hast so schön von ihm berichtet, es sind die schönen Erinnerungen die bleiben aber er wird immer in Eurem Herzen sein. Er durfte wie unsere alte Dame Minka, die letztes Jahr von uns gegangen ist, im Schlaf einschlafen. Einfach im Schlaf nicht mehr aufwachen und weiterträumen……
    Dicken Drücker
    PePe

    AntwortenLöschen
  14. I am crying for you,I have been thought this three times myself and it is so awful
    that there are no words to describe it.Unfortunately it is a part of having our beloved,beloved dogs:(
    Treasures every memory in your heart and mind forener,and know tatt you'll meet again one day....
    My desperat sympathy!
    Tovehugs:)

    AntwortenLöschen
  15. I am feeling so sorry for you and your husband. You are right about a void because they are family. Loyal family. It would be so nice if you could write a little book some day about all of the experiences you shared with your sweet dog.

    AntwortenLöschen
  16. morgen liebe tine
    ach musste weinen als ich deine zeilen las.
    kann dich so gut verstehen.
    sie sind so treu,lieb,verschmuste lauser,verzeihen immer,immer fröhlich ec....bin in gedanken bei euch tut so weh.
    aber wie du schreibst durfte er wie ein engelchen über die regenbogenbrücke, und irgendeinmal wird er euch voller freude entgegenspringen...
    umarme und drück dich daniela

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Tine,

    es tut mir so leid für Euch! Vielleicht hilft es ein wenig zu wissen, dass ein eingeschlafen ist, ganz ruhig. Und dass er ein tolles Hundeleben hatte, mit Euch.

    Ich fühle mit Euch, fühl Dich umarmt,
    Steph

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Tine,
    es tut mir unendlich leid...wünsche Euch viel Kraft für die nächste Zeit!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Tine,

    ich finde passende Worte in "solchen Situationen"
    gibt es nicht ...
    Als unser "Butsch" starb, sagte meine Kleine: "Mama, sei nicht traurig, der Butschi ist jetzt im Hundehimmel und da gibt es Leberwurst für alle!".
    Also - sicher "frühstücken unsere Hunde nun zusammen !!!

    herzlich liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  20. Mir kommen die Traenen, es ist so traurig.
    Lg

    AntwortenLöschen
  21. Ach Tine(u. Mann),
    das tut mir aber leid für euch! Ich weis genau wie weh das tut, aber so ist es sicher besser als wenn man ihm eine Spritze hätte geben müssen.
    Ich wünsch euch viel Kraft u. alles Liebe,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. ...nun weine ich auch... wie furchtbar...
    aber es ist wirklich tröstlich, dass er Euch eine entsetzliche Entscheidung abgenommen hat...

    Liebe Grüße
    Katja (die das erste Bild schon immer so toll fand)

    AntwortenLöschen
  23. Ach Tine,

    es tut mir so unendlich leid ! Ich weiss noch, wie betroffen ich damals war, als Du geschrieben hattest, er wäre krank. Und weil mein Felix genau die selbe Krankheit hatte, warst Du die Erste im Bloggerland, der ich einfach schreiben musste. Und dennoch hat Dein Dicksco es so lange tapfer durchgestanden ! Ich weiss zu gut, dass es auch nicht einfacher ist, wenn man es vorher weiss, aber vielleicht tröstet der Gedanke, dass er dennoch bis zuletzt Freude am Leben hatte und hoffentlich schnell und leicht gegenagen ist. Zumindest hat er Euch die schwere Entscheidung abgenommen und das ist, glaube mir, eine große Erleichterung.

    Ich weiss dass es ihm nun gut geht und er sicher über saftige Wiesen rennt. Im Herzen ist er immer bei Euch und es tut zwar auch nach Jahren noch weh, aber es wird leichter mit der Zeit und er will sicher, dass ihr mit einem Lächeln an ihn denkt.

    Und nun heul ich schon wieder.
    Es drückt Dich fest

    Eve

    AntwortenLöschen
  24. Deze lieve trouwe reus is een mooie dood gegeven, maar wat een vreselijk gemis!!

    Sterkte

    lieve groet,
    Tamar

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Tine,
    ich habe letztens den Film "Marley und ich" gesehen und mich hat sehr berührt, was der Hauptdarsteller nach dem Tod seines geliebten Hundes sagt:

    "Ein Hund hat keine Verwendung für schicke Autos, große Häuser oder Designerklamotten.

    Ein klatschnasser Stock reicht ihm völlig.

    Einen Hund interessiert es nicht, ob du reich bist oder arm, clever oder dumm, pfiffig oder doof.

    Wenn du ihm dein Herz schenkst, schenkt er dir seins.

    Von wievielen Menschen kann man das behaupten?

    Wie viele Menschen können einem das Gefühl geben, selten, echt und besonders zu sein?

    Wie viele Menschen können einem das Gefühl geben, aussergewöhnlich zu sein?"

    Ihr hattet einen ganz besonderen Freund - wir alle, die Tiere haben, haben ganz besondere, wertvolle Freunde - manchmal vergessen wir das, aber wir sollten immer wieder daran denken ! Ich wünsche Euch, dass die Dankbarkeit über diesen ganz besonderen,sanften Riesen irgendwann hilft, den Schmerz zu besiegen.

    Alles Liebe,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  26. Sehr schöne Worte hast du gefunden!
    Ich fühle mit dir!

    Alles Liebe!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Tine,
    ich habe Tränen in den Augen und einen dicken Kloß im Hals. Ich fühle mit euch und kann verstehen, wie es euch geht. Ich habe schon einige meiner treuesten Freunde sterben sehen und unser Jerry ist vor einigen Jahren in meinen Armen eingeschlafen - zu Hause, erlöst durch eine Spritze. Wie habe ich mir damals gewünscht, dass er "einfach" einschlafen würde, doch leider ist es nicht passiert und wir mussten diese Entscheidung treffen - einer der Schlimmsten in meinem Leben. Ich werde sie alle nicht vergessen und ich bin mir sicher, irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo wir uns alle wiedersehen werden. Wir haben einige Jahre danach gebraucht und uns dann entschlossen unseren Kijani zu uns zu nehmen - ein Hund aus einer Nothundevermittlung. Wir sind überglücklich mit ihm, auch wenn er uns manchmal mit seinem Sturkopf zum Wahnsinn treibt.
    Ich drück dich ganz fest.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  28. Oh nein! Das tut mir total leid für euch! Ich weiß, wie es ist, wenn ein treuer Freund stirbt, er ist schließlich ein Familienmitglied.
    Er sieht so friedlich aus.
    Er schaut jetzt bestimmt vom Hundehimmel auf euch herab und wacht über euch.
    Alles Liebe in der schweren Zeit
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,

    ich bin gerade erst auf deine Seite gestoßen und muss das lesen. Es tut mir unheimlich leid für dich und deinen Mann und kann eure Trauer gut nachempfinden.
    Ein Hund ist ein Begleiter, ein lieber Freund, immer da und gibt einem das Gefühl in Sicherheit und zu Hause zu sein.

    Ich wünsche euch zwei alles Liebe,
    mrs. mandel

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Tine, nicht viele Worte nur so viel. Es tut mir von Herzen leid. Ich fühle mit Euch.
    Liebste Grüße, Mira

    AntwortenLöschen
  31. Hallo meine liebe Tine,
    ich drücke Dich ganz doll... da helfen leider keine Worte!
    Bine

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Tine, ich kann euren Schmerz so gut nachempfinden.
    Ich wünsche euch alle Kraft der Welt.

    Seid lieb umarmt
    Sabine

    AntwortenLöschen
  33. Es tut mir so leid für euch!
    Ganz liebe Grüße an deinen Mann und dich
    Petra

    AntwortenLöschen
  34. Nun sitze ich da und Tränen laufen mir über´s Gesicht, weil ich euren Schmerz so sehr mitfühlen kann und ich kann dich gar nicht trösten......ich drück dich gaaaanz fest, liebe Tine und wünsch euch von ganzen Herzen viel Kraft!!!

    Alles Liebe, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  35. Gerade sitze ich in der Arbeit und bin auf deinen Blog gestoßen. & kaum lese ich die ersten paar Zeilen kullern auch schon die Tränen. Ich kann das hier alles so gut nachfühlen - mein kleines, schwarzes Hundemädchen ist vor knapp 13 Monaten gegangen und sie fehlt mir immer noch wahnsinnig.
    Der große Hund im Hundehimmel ist bestimmt ganz kuschelig und warm.

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Tine,
    es tut mir unendlich leid!!! Ich drück Dich und wünsche Dir und Deinem Mann viel Kraft.
    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Tine, es tut mir sehr leid. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Liebe, Sandra.

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Tine, ohhh das hab ich ja garnicht mitbekommen! Es tut mir wirklich sehr leid und drück dich mal ganz feste!!!! Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  39. Oje, ich kann verstehen wie Du Dich jetzt fühlst! Wir mussten unseren ersten Hund Sammy vor zwei Jahren nach einem Schlaganfall in der Nacht mit 13,5 Jahren einschläfern lassen. Er liegt jetzt in Frieden in unserem Garten unter einem Zwetschkenbaum... Alles Liebe! Eri

    AntwortenLöschen
  40. I am so very sorry for your loss. I do not know what I will do when that day comes for my sweet little hairy friend, "Gracie". I love her so...
    Take care xxoo

    AntwortenLöschen