Mittwoch, 23. November 2011

Fussball EM 2012

Liebe Sponsoren der Fußball EM, wen interessiert schon ein Straßenköter in der Ukraine?
Mich, liebe Sponsoren. Wisst ihr, wer ich bin? Ich bin euer Kunde. Ich kann es nicht mit ansehen - aber vor allem will ich nicht wegsehen!
Deswegen verspreche ich euch Sponsoren etwas: Ich werde darauf verzichten, die EM im Fernsehen zu verfolgen. Ich verzichte auf neue Jogging-Schuhe von ADIDAS. Ich verzichte ...auf Coca Cola und alle anderen alle Drinks des Konzerns. Ich hole mir bei McDonalds nicht mal mehr Pommes. Ich trinke ab sofort weder Carlsberg Bier noch Astra, Elephant, Gatz Alt, Hannen Alt, Holsten Pilsener oder Lübzer. Meine neue Kamera wird nicht mehr von CANON sein, meine Reifen (auch für’s Bike) nicht mehr von CONTINENTAL. HYUNDAI und KIA fallen ebenfalls flach...
Wenn für eure sauberen Spiele Tiere bestialisch gequält und ermordet werden, finden WIR euch nicht mehr attraktiv. Das behalten wir im Gedächtnis und das wird euer neues Image prägen, wenn wir einkaufen gehen!
so, manchmal muss man auch unbequeme Themen ansprechen und das weitersagen ist erwünscht...je mehr das lesen, desto besser... liebe grüße Tine

Kommentare:

  1. Liebe Tine....


    WAS IST DAS...

    ich bin absolut sprachlos...

    um Himmels Willen, wer macht nur so etwas schreckliches...

    ich weiß,jeden Tag ÜBERALL auf DIESER unserer Aller Welt ist es an der Tagesordnung ,das solch grässlich entsetzliche Dinge geschehen...

    Du zeigst Mut mit diesem Post....

    mein Mitgefühl gilt den Tieren und natürlich auch Menschen die soviel Leid und Qualen ertragen müssen....

    Danke für Deinen Post


    Danke fürs Erinnern und Wachrütteln

    IN DER HOFFNUNG DAS ES ENDLICH ANDERS WIRD

    DAS LEID EIN ENDE HAT


    Momo

    AntwortenLöschen
  2. Tja liebe Tine.....das ist leider die Realität.

    Schon länger bekannt.

    Das geschieht aber nicht nur zur EM.....oder zu anderen besonderen Anlässen.

    Das geschieht jeden Tag, jede Stunde, jede Minute, jede Sekunde.

    Überall auf diesem Planeten.
    Ob in Südeuropa, in Osteuropa, in Kanada, in USA in Asien......überall.

    Jedesmal wenn wir in den Urlaub fahren, damit meine ich uns alle, in den schönen Süden.....werden auf diese und andere Art und Weise die Tiere, Hunde und Katzen im besonderen so entsorgt um die Hotelanlage und das Drumherum "sauber" zu halten.

    Sie werden betäubt und lebendig verbrannt.

    Ein alter Hut.

    Nur die EM zu boykottieren.....man kann mehr tun.

    In Irland geht es übrigens derzeit aufgrund der Wirtschaftskiese den Pferden ebenso.
    Von den Rennhunden ganz zu schweigen.

    In deutschen Wohnungen geht es manchen Tieren nicht viel besser, nur das wird nicht so aufgebauscht wie die EM.

    Alle Marken die damit verbunden sind zu boykottieren ist gut.

    JEDER kann was tun.

    JEDER.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ich hasse wirklich die Leuten die Tieren so etwas antun ich habe keine Worte mehr SCHRECKLICH....grüssen Marjon

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina,
    Das Plakat ist aufrüttelnd, aber ich finde, nur diese Marken zu boykottieren auch zuwenig. Wir fahren seit über 10 Jahren nicht mehr in den Süden,Purshabby hat es ja schon beschrieben,warum. und es passiert wirklich überall und täglich. Mein Hund kommt aus Griechenland, ist von der Straße, also doch "anders" als andere Hunde und ich liebe sie abgöttisch, trotzdem muß ich mich ganz oft rechtfertigen. Ich finde es aber toll, dass Du hier aufrüttelst und zum Nachdenken anregst und hoffe, dass noch viele folgen, denn es ist MORD!!!!
    Liebe Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  5. Mir wird schlecht!
    Nicht wegen des Blutes, sondern wegen der unglaublichen Brutalität!

    Das ist der Grund, warum wir unsere Tiere aus dem Ausland holen.

    Sei Du liebstens gegrüßt,
    Steph

    AntwortenLöschen
  6. Im Internet kuriersen Petitionen dagegen, aber ob das was nützt? Ich hoffe, daß diese herzlosen und erbarmungslosen Mörder in der Hölle schmoren werden, denn nichts anderes habe sie verdient. Und die Initiatoren dieser Mordaktion ebenfalls.
    Wenn die WM, EM oder sonstiges in südlichen Ländern stattfindet, sind diese Säuberungsaktionen eigentlich immer.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. einfach schrecklich!!

    allerdings stellt sich mir auch die Frage, wie ging es diesen armen Tieren vorher?
    wirklich besser?
    wurden sie nicht einfach achtlos weggeworfen?
    von verantwortungslosen Besitzern ohne Kastration ausgesetzt?
    und haben sich vermehrt ohne Ende?
    und ohne Aussicht auf besseres?

    schlimm alles, leider auch hier in Deutschland - die Tierheime sind voll und geht es den Tieren dort wirklich gut?

    ich finde es traurig, dass Leben und damit Lebewesen so wenig geachtet werden

    ja, Boykott ist gut, wenn alle mitmachen

    traurige Grüße
    Manu
    die auch einen "weggeworfenen" Hund aus dem Tierheim hat und ihn ganz doll liebt

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tine brutal und traurig. Hier noch eine Klasse Mitmachaktion von Peta.
    Lg. Tonja

    Helfen Sie uns dabei, den Massenmord an Hunden in der Ukraine zu stoppen!
    Richten Sie Ihren Protest an
    Botschaft der Ukraine
    Natalia Zarudna
    Derzeitige Erfolgsstatistik
    Seitenaufrufe bisher:  204374
    Versendete Protest-Mails:  46448
    Versendete Einladungen:  3142

    AntwortenLöschen
  9. Ja, es ist himmelschreiend, wozu Menschen fähig sind und wegsehen ist keine Lösung....... Stellung beziehen ist sicher immer und überall notwendig, wie Sabine schon sagte.......gerade auch in vielen Urlaubsregionen (die ich übrigens aus diesem Grund schon seit vielen Jahren meide)!!!!

    Mit Trauer und Entsetzen, Jade

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tine, es ist so schrecklich, was mit den Tieren passiert, mir blutet das Herz. Ich habe selber 2 Hunde, die ich über alles liebe.
    Ich habe im Radio gehört, es soll vorbei sein in der Ukraine mit dem Töten der Straßenhunde, und Tierheime gebaut werden sollen. Ich hoffe das die Tötungen verboten werden und nicht nur in der Ukraine sondern auch in den anderen Ländern wo sowas zur Tagesordnung gehört. Was sind das nur für fürchterliche Menschen die sowas übers Herz bringen können. Ich bin fassungslos.....
    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  11. Du bist SUPER!!!
    Gruesse
    elka209@vp.pl

    AntwortenLöschen